Stärken Sie die Haare in den Wechseljahren

Der Haarausfall nimmt mit der Menopause zu. Wie eingreifen? Was sind die Mittel? Dank eines gesunden Lebensstils und einiger Produkte und Ergänzungsmittel ist es möglich, das Haar zu stärken.

Bereits ab einem Alter von vierzig Jahren können die Haare geschwächt, weniger körperreich und das Aussehen abgeschaltet sein. Deshalb ist es wichtig, das Haar in den Wechseljahren zu stärken.

Die Hauptursache ist eine Abnahme des Östrogens und eine Zunahme der androgenen Hormone. Darüber hinaus ist die Menopause eine sehr heikle Phase im Leben jeder Frau, die die richtige Pflege erfordert, um Störungen und Beschwerden, einschließlich Haarausfall, zu vermeiden. Was ist zu tun? Wie eingreifen?

Haarausfall in den Wechseljahren, Ursachen und Abhilfemaßnahmen

Es hat sich gezeigt, dass es in dieser Lebensphase weiterhin schwierig ist, die Nährstoffe in den Körper zu transportieren, die dazu neigen, selbst die Haarzwiebeln nur schwer zu erreichen, was gleichzeitig zu einer Verringerung des Haarwuchses und zu einem Anstieg des Haarausfalls führt.

Das Bedürfnis, das Haar zu stärken, ist daher in den Wechseljahren größer, aber wir dürfen nicht vergessen, dass Haarausfall auch von erblichen Faktoren und dem verfolgten Lebensstil herrühren kann. Wir werden daher einige natürliche Heilmittel untersuchen, um die Haare zu pflegen, insbesondere in den Wechseljahren.

Lebensstil und Ergänzungsmittel

Zur Stärkung Ihres Haares gehört auch ein gesunder und ausgewogener Lebensstil, der eine ausreichende Zufuhr von Vitaminen und Nährstoffen im Verhältnis zu Ihren Bedürfnissen garantiert.

Insbesondere weisen wir darauf hin, dass Kupfer ein besonders wichtiges Mineral für Ihr Haar ist, da es oxidativem Stress und freien Radikalen entgegenwirkt, die Zellen angreifen und das Haar schwächen.

Produkte zur Stärkung der Haare in den Wechseljahren

Wenn die Nahrungsaufnahme nicht ausreicht, um die Mindestmenge an Nährstoffen zu gewährleisten, wenden Sie sich an Ihren Arzt, der Sie über das für Sie am besten geeignete Nahrungsergänzungsmittel beraten wird.

Um dünnes Haar zu stärken, das leicht spröde werden und brechen kann, ist es notwendig, die täglichen Reinigungsgesten zu beachten, die unsere Tage begleiten. In der Tat ist es notwendig, nicht aggressive, aber zarte, feuchtigkeitsspendende und pflegende Produkte zu wählen, die das Haar von den Wurzeln bis zu den Spitzen schützen.

Besonders nützlich zur Stärkung und Revitalisierung des Haares sind Produkte, die Substanzen wie Polyphenole und Ceramide enthalten, die die Haarstruktur verbessern, Pantothensäure und Biotin, die dazu beitragen, gesundes Haar zu erhalten, fermentiertes Soja und Ajuga-Reptane, die das Haar nähren.

Lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten

Die Verwendung eines bestimmten Shampoos, eines Conditioners oder einer Maske kann viel dazu beitragen, die Festigkeit, den Glanz und das Volumen der Haare wiederherzustellen. Schließlich wird empfohlen, auf Behandlungen in Fläschchen, Adjuvantien und mit Anti-Fall- und Anti-Aging-Wirkung zurückzugreifen, besser, wenn dies vom behandelnden Arzt empfohlen wird.

Andere natürliche Heilmittel gegen Schwächung und Haarausfall, die während der Wechseljahre zunehmen, sind gezielte Behandlungen zur äußerlichen Anwendung, wie zum Beispiel spezielle Packungen. Zum Beispiel sind Substanzen, die Koffein und Borretschöl enthalten, besonders nützlich, um das Haar mit Energie zu versorgen und zu stärken.

Diese Elemente verbessern die Kopfhaut und werden empfohlen, um dünnes Haar zu stärken.

Die pflegenden Eigenschaften von Olivenöl stärken das Haar

Sogar das einfache Olivenöl kann pflegende Eigenschaften aufweisen, da es Fettsäuren enthält, die dem Haar helfen, kräftiger zu werden. Ein- bis zweimal pro Woche ist es eine gute Angewohnheit, die Haarlänge mit einer kleinen Menge warmem Olivenöl zu massieren und einzureiben und mindestens zwanzig Minuten einwirken zu lassen.

Dann spülen und waschen Sie die Haare mit einem neutralen und empfindlichen Produkt. Sofort erscheint das Haar glänzender und voluminöser.

Stärken Sie Ihr Haar mit Henna

Ein weiteres natürliches Element, das zur Stärkung des Haares und zur Bekämpfung seines Haarausfalls nützlich ist, ist Henna, das aus dem Trocknen und Pulverisieren von Lawsonia inermis-Blättern gewonnen wird.

Die Besonderheit besteht darin, sich dauerhaft an das Keratin des Haares zu binden, wodurch eine Art Film entsteht, der eine Verdickung des Haares verursacht. Die andere Funktion, die besonders für Frauen nützlich ist, ist, dass Henna das Haar färbt und es verstärkt.

Es ist ausreichend, die Mischung in einem Behälter zusammen mit klarem Wasser als Alternative zu Zitronensaft oder Essig zu mischen, bis eine homogene Mischung erhalten wird. Dann zudecken und mindestens 8 Stunden ruhen lassen. Anschließend die Mischung auf das gewaschene Haar auftragen und eine Stunde einwirken lassen. Dabei darauf achten, das Haar mit einer Kappe oder einem Film zu bedecken. Zum Schluss weiter spülen.


Previous 2020 Männerhaar: 7 Schnitte, die nie aus der Mode kommen
Next Kurzhaarschnitte 2020

Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen